Du betrachtest gerade Herbstzeit ist Kürbis Zeit
Kürbis Suppe

Herbstzeit ist Kürbis Zeit

Der Klassiker der herbstlichen Küche ist nun mal eine Kürbissuppe
Meistens wird der Hokkaido Kürbis dazu verwendet, da man auch seine Schale, in der die meisten Beta Carotine verborgen sind, zubereiten und verzehren kann. Er bereichert die herbstliche Küche, da er auch mit unterschiedlichsten Gemüsearten zusammen zubereiten kann. Auch Gewürze, die man verwenden möchte, nimmt er gerne an, um sich von einfach bis exotisch in unseren Tellern präsentieren zu können. Hier nun eines meiner Lieblings Rezepte

600 g küchenfertig mit Schale kleingeschnittener Hokkaido Kürbis
3 große Möhren geschält und gewürfelt
1 große Zwiebel und 1 Zehe Knoblauch klein gehackt
1 Stück geschälten Ingwer, (6 cm Stück) ebenfalls klein geschnitten
2 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Curry Pulver
1 Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer 
1 Dose Kokosmilch
geröstetes Sesamöl
Zitrone und Koriandergrün wahlweise auch Petersilie /Estragon

So einfach und schnell geht es die Suppe fertig zu stellen

Zwiebel und Knoblauch in Butter bei leichter Hitze hell anschwitzen, Ingwer und Möhren dazu und bei milder Hitze weiter anschwitzen, dann den kleingeschnittenen Kürbis kurz mit anschwitzen. Curry Pulver darüber streuen und ein wenig mit erhitzen, bis der Duft von Curry sich bemerkbar macht. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten weichdünsten. Mit dem Pürierstab sehr fein mixen und wer will kann die Suppe noch durch ein Sieb geben und wieder zurück in den Topf damit. Soviel von der Kokosmilch unterrühren bis die erwünschte Konsistenz der Suppe hergestellt ist. Abgeschmeckt wird mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronenschale und Saft. Vor dem Servieren ein paar gezupfte Koriander Blättchen und ein paar Spritzer geröstetes Sesamöl darüber geben.
Alternativ können geröstete Kürbiskerne und Kürbis Öl über sie Suppe gegeben werden
Anstelle von Kokosmilch kann Sahne verwendet werden

Schreibe einen Kommentar