Du betrachtest gerade Kürbiskernbrot mit Suchtfaktor
Kürbiskernbrot frei geschoben

Kürbiskernbrot mit Suchtfaktor

Nicht nur gesund, sondern auch lecker und schnell gebacken auch für Backanfänger gut geeignet, und auch für Brötchen formen geeignet.
Zutaten:
350 g Weizenmehl Typ 405
250 g Roggenmehl Ty 1150
25 gr. Frischhefe oder 1 Pä. Trockenhefe
2 Teel. Salz und 1 Eßl. Zucker
75 g Fertig Sauerteig aus dem Reformhaus/Bio Laden
200 g Kürbiskerne  
50 g Sesamsamen
2 Eßl. Kürbiskernöl
250-300 ml handwarmes Wasser  
Mehl zur Teig Weiterverarbeitung
 
Zubereitung:
Mische beide Mehlsorten in einer ausreichend großen Schüssel, und füge Zucker und Salz hinzu. Gib die Hefe zerbröselt oder die Trockenhefe dazu. Ebenso den Sauerteig, das Kürbiskernöl und 250 ml lauwarmes Wasser zugeben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes mindestens 5 Min. zu einem glatten Teig kneten.  An einem warmen Ort mit einem Küchentuch zugedeckt eine Stunde gehen lassen.  
Dann nimm den Teig und bearbeite ihn auf einer bemehlten Fläche weiter, und gib etwa 150 gr. der Kürbiskerne dazu und knete diese von Hand unter den Teig. Mit den restlichen Kürbiskernen und dem Sesam wird das Brot vor dem Backen bestreut. Den Teig zu einem Brot oder einer Kugel formen, und auf ein Backblech setzen. Zugedeckt nochmal eine Stunde gehen lassen.
Der Backofen wird dann auf 220 Grad Ober/Unter Hitze vorgeheizt. Nun das Brot mit reichlich lauwarmem Wasser bestreichen und die restlichen Kürbiskerne und die Sesamkörner auf dem Brot verteilen und leicht andrücken. Das Brot für 15 bis 20 Minuten bei 180 Grad backen, dann die Hitze reduzieren und bei 160 bis 180 Grad ca 45 bis 50 Minuten fertig gebacken.
Ganz sicher ist das Brot tatsächlich durchgebacken, wenn durch Klopfen auf die heiße Unterseite des Brotes, es sich hohl anhört.

Man kann auch aus dem Teig Brötchen formen, die dann bei 200 Grad für 20 bis 25 Minuten gebacken werden. Auch hierbei gibt das Klopfen auf die Unterseite Aufschluss darüber, ob sie durch gebacken sind.

Schreibe einen Kommentar