You are currently viewing Schnelles Walnussbrot

Schnelles Walnussbrot

Zur Suppe oder am Abend zum Abendbrot. Kein großer Aufwand und viele Variationen möglich. Ein Grundrezept das viele Ideen zulässt.
Die Mehlsorten können ausgetauscht werden sofern es feingemahlenes Getreide ist, statt Walnüsse kann man Oliven oder harte Kräuter wie Rosmarin oder Thymian nehmen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt

Grundzutaten

500 gr. Weizenmehl
300 ml lauwarmes Wasser
2 Teel. Salz
2 Essl. Olivenöl
20 gr. Hefe
100 gr Walnüsse

So wird es gemacht


Die Hefe mit 300 ml lauwarmem Wasser anrühren, das Mehl in eine genügend große Schüssel geben, und die Walnüsse in einem Küchentuch mittels einem Fleischplattierer oder Stieltopf etwas zerkleinern.

Die aufgelöste Hefe, Salz, Öl, Walnüsse, Olivenöl und Salz unter das Mehl mischen.
Alles kräftig durchkneten. Zugedeckt 2 Stunden ruhen lassen.
Den Teig aus der Schüssel nehmen, mit Mehl bestreuen und noch einmal durchkneten.
Teigmenge halbieren und 2 Teigrollen daraus formen, ähnlich einem  Ciabatta, formt.
Backpapier an einer Seite anfeuchten und mit der feuchten Seite nach unten auf das Backblech legen und die geformten Teigstücke darauf platzieren und einige Male mit einem scharfen Messer einritzen.
Dann abgedeckt rund 30 Minuten gehen lassen. Das Volumen sollte sich verdoppelt haben. Ansonsten noch etwa 10 Minuten dazugeben.

Backofen auf 200°C Umluft oder 220 Grad Ober /Unterhitze vorheizen und die Ciabattas darin in 25 Minuten hellbraun backen-
Für eine schöne krosse Kruste sollte man 3-4 mal die Brote mit Wasser besprühen.
Die Brote sind perfekt gebacken, wenn sie eine hellbraune Farbe haben und wen man auf die Unterseite klopft, ein hohler Ton hörbar ist. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und genießen 

Schreibe einen Kommentar