Du betrachtest gerade Rezept Turrón de Alicante „turrón duro“, harter Turrón
turrón duro

Rezept Turrón de Alicante „turrón duro“, harter Turrón

Die Herstellung von Turrón de Alicante, also hartem Turrón ist recht einfach. Man erhitzt Honig und Zucker, zieht geschlagenes Eiweiß unter und gibt ganze Mandeln hinzu. Diese Masse wird dann auf meist auf Oblaten ausgestrichen. Kühlt die Masse ab, entsteht die harte Variante der süßen Köstlichkeit
Zutaten:
500g Honig, je würziger die Honigsorte ums so intensiver der Turrón
250g Zucker
1 Eiweiß
750g Mandeln
1 unbehandelte Zitrone  
Wer möchte nimmt Oblaten
Zubereitung:
Wenn man Mandeln mit Schale verwendet, empfiehlt es sich, die Haut ab zu ziehen. Die Mandeln einfach mit kochendem Wasser überbrühen. Kurz eingeweicht lassen, dann abgießen und abgekühlt, lässt sich die Haut leicht abziehen. Ich nehme dazu ein Küchentuch und rubble die Schale der Mandel damit ab. Anschließend röste ich sie in einer Pfanne ohne Fett bis sie ihren Duft verströmen. Immer bewegen damit sie nicht anbrennen Den Honig in einem nicht zu kleinen Topf bei mittlerer Hitze solange erwärmen, bis die Feuchtigkeit im Honig verdampf ist. Man erkennt es daran, dass der Honig zähflüssiger geworden ist. Jetzt den Zucker dazu geben und am besten einen Holzlöffel nehmen und rühren, bis der Zucker völlig aufgelöst ist. Eiweiß zu Eischnee schlagen und unter die Mischung rühren und in etwa 10 Minuten lang auf niedriger Flamme rühren bis die Masse eine braune Färbung annimmt und karamellisiert. Den Topf vom Herd nehmen und die Mandeln unter die heiße Masse mischen. Nun kann auch die abgeriebene Zitronen Schale dazu gegeben werden. Die Masse ein wenig abkühlen lassen und dabei ab und zu umrühren. Will man den Turrón mit Oblaten herstellen, legt diese auf einem Backblech überlappend dicht an dicht aus. Die Mischung daumendick auf den Oblaten ausstreichen. Dann mit weiteren Oblaten abdecken und diese leicht andrücken. Ohne Oblaten die Masse auf Backpapier ausstreichen. Wenn der Turrón komplett ausgekühlt ist, kann man ihn in Portionen auf schneiden. Luftdicht verpackt kann er aufbewahrt werden.

Schreibe einen Kommentar