You are currently viewing Marmorkuchen nach Nana´s Art
Marmorkuchen

Marmorkuchen nach Nana´s Art

Marmorkuchen bereichern immer seit jeher alle Kaffeetafeln dieser Welt.
Einfach in der Zubereitung, und dennoch kann er mit vielen Variablen bestechen. Ob mit Likör, Sahne und anderen leckeren Zutaten, kann er sich immer wieder im neuen Glanz präsentieren.
Die Schweden, haben dem Marmorkuchen einen besonders putzigen Namen verpasst. Sie nennen ihn „Tigerkaka“
Für einen ganz „normalen“ Marmorkuchen werden folgende Zutaten benötigt:

250 g weiche Butter /Margarine
200 g wenn möglich Rohzucker aus Zuckerrohr/ oder Haushaltszucker
1 Prise Salz
1 Teel. flüssige Vanille
4 Eier
250 g Mehl
Backpulver 1 Tütchen
6 EL Milch
5 EL Kakao
1 EL Zucker
50 ml Milch
etwas Butter für die Form


So wird es gemacht:

Die weiche Butter mit Zucker, 1 Prise Salz schaumig schlagen.
Dann die Eier einzeln nacheinander dazugeben und kräftig weiter rühren. Vanille hinzufügen und weiter rühren. Ich mache es von Hand, doch es kann auch von einer Rührmaschine übernommen werden. Mehl mit dem Backpulver mischen und portionsweise mit den 6 Eßl. Milch unterrühren.
Die Teigmenge nun auf 2 Schüssel verteilen.
Kakao mit Zucker und der restlichen Milch verrühren und unter die eine Teighälfte rühren.
Die helle Teighälfte in eine ausgebutterte Gugelhupf Form füllen, und glattstreichen.

Den dunklen Teig mit einem großen Löffel portionsweise in Häufchen auf den hellen Teig setzten. Dann mit einer Gabel den dunklen Teig spiralförmig leicht mit dem hellen Teig vermischen.
Da hat jede Hausfrau so ihre eigene Technik eine Marmorierung her zu stellen. 
Nun den Kuchen bei 180 Grad Ober/Unterhitze etwa 50 Min backen.
Stäbchenprobe machen.
Form auf einem Gitterrost abkühlen lassen, den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter gestürzt auskühlen lassen. Mit reichlich Puderzucker bestäubt servieren. Wer mag kann ihn auch mit einer Schoko oder Nougatglasur überziehen

Schreibe einen Kommentar