Baiser Masse für die Pavlova Törtchen
Pavlova Törtchen

Baiser Masse für die Pavlova Törtchen

Zutaten:  
4 Eiweiß von Eiern der Größe L  
unbedingt darauf achten Raumtemperatur, nicht unmittelbar aus dem Kühlschrank verwenden und keine tagesfrische Eier nehmen!
1 Prise Salz
200 g Zucker
1 Teel. Zitronensaft
Mark einer Vanilleschote oder etwas Vanille Essenz
2 Teel. Speisestärke
 
Zubereitung:
Eiweiß in eine fettfreie Schüssel geben, salzen und mit einem Mixer einen sehr steifen Schnee schlagen. Zucker mit der Speisestärke mischen, und Löffelweise zufügen und weiter schlagen. Zitronensaft hinzufügen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, Mark ausschaben und unter den Eischnee schlagen. ( Wahlweise Vanille Essenz )
So lange weiter mixen (auf höchster Stufe), bis sich der Zucker gelöst hat und es eine schnittfeste Masse wird. Beim Herausziehen der Schneebesen müssen sich feste Eischnee Spitzen bilden.
Nun die Baiser Masse mit Hilfe von zwei Esslöffeln in 6 gleich großen Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit einem Teelöffel in jedes Häufchen eine Mulde drücken.
Pavlovas im Ofen auf unterster Schiene in ca. 70 bis 90 Minuten eher „trocknen“ lassen, als backen. Im ausgeschalteten Ofen vollständig auskühlen lassen.  
Im vorgeheizten Backofen bei 75°-90°C ca. 3 Stunden trocknen lassen – bis es sich schwach gelblich verfärbt hat. Eventuell im geöffneten Ofen noch nach Ablauf der Zeit weiter trocknen lassen.
Ober/Unterhitze verwenden, Umluft empfiehlt sich nicht, sonst kann es sein, dass das Baiser zäh wird. Es soll außen knusprig und innen zart und weich sein.
 
Tipp: Pavlovas kann man in einem luftdichten Behälter ca. 2 Wochen aufbewahren. 
Pavlovas sind eine schöne Gelegenheit übrig gebliebenes Eiweiß zu verwerten. So können die Baiser Häufchen beliebig mit Pudding, Sahne, Früchten aller Art, vor allem Erdbeeren, Himbeeren und andere leckeren Früchte, und mit Eis serviert werden. Mit einer größeren Menge Baiser können auch wunderbare Torten hergestellt werden

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.